Homepage > Accueil > Freizeit > Kultur > Kulturerbe > Kapelle Notre Dame de Nazareth (Saint-Chinian)

Kapelle Notre Dame de Nazareth (Saint-Chinian)

- 34360 Saint-Chinian

Die auf dem Hügel „la Corne“ (das Horn) gelegene Kapelle („Saint-Chinian de la Corne“ ist eine alte Dorfbezeichnung!) ist heute sowohl ein Wallfahrtsort als auch ein reizender touristischer Anziehungspunkt und erhebt sich über die Stadt von Saint-Chinian und das Tal des Vernazobres.

Laut Legende soll im Jahre 840 die Jungfrau Maria einem Schäfer erschienen sein. Dieser Ort wurde jedoch erst im Jahre 1102 urkundlich in der Charta des Erzbischofes von Narbonne erwähnt.

In 1020 nach der ersten Kreuzfahrt im Heiligen Land wurde dem Ort der Name Nazareth gegeben. Die Benediktiner Mönche, die die Abtei von Saint Aignan am Anfang des 11. Jahrhunderts gegründet haben, sind wahrscheinlich an der Errichtung der ersten Kapelle beteiligt.

In 1789, während der Revolution, wurde sie zum Nationalgut und als Gebetstätte geschlossen. Sie wurde erst zu der Stätte, die wir kennen, am Anfang des 19. Jahrhunderts.

Ein Wanderweg von 7 km beginnt in Saint-Chinian und erlaubt es Ihnen, diese bemerkenswerte Stätte zu erkunden.

Mögliche Besichtigungen für Gruppen auf Anmeldung.

Führungen in der Kapelle und der Stätte jeden Dienstag im Juli und im August (Mind. 5 Personen nach vorheriger Anmeldung bei der Touristeninformation).

  • Page top