Homepage > Accueil > Entdecken > Der Kanal > Geschichte > Der Canal du Midi - Chronik

Der Canal du Midi - Chronik

Contexte historique canal

« L’œuvre de génie civil la plus grandiose depuis les travaux des Romains »Voltaire

(Das grossartigste Bauvorhaben seit der Römerzeit)

Chronik

 

Der Canal du Midi wurde unter der Regentschaft Ludwig XIV von einem Mann namens Pierre- Paul Riquet aus Béziers gebaut. Inspiration für dieses Projekt gab der Canal de la Briare , erbaut unter Heinrich IV, war er der erste Kanal mit einer Wasserscheide, von der aus der Kanal in beide Richtungen mit Wasser versorgt wurde.

Ursprünglich hieβ der Canal du Midi Canal Royal des Deux Mers  (deutsch: Königlicher Kanal der zwei Meere ). Erst seit der Französischen Revolution trägt er seinen aktuellen Namen.

Schon 500 Jahre vor dem Bau des Kanals träumte man von einem Wasserweg zwischen Atlantik und Mittelmeer. Die ersten Pläne stammen aus dem Altertum von Kaiser Augustus und später von König Franz I.

Im XVII. Jahrhundert waren die Handelswege im Inneren des Landes schlecht und die Kommunikationsnetze veraltet. Um Güter von Bordeaux nach Sète zu transportieren mussten Spanien und Portugal umschifft werden. In der Meerenge von Gibraltar wurden die Handelschiffe regelmäβig von barbarischen Piraten überfallen. Desweitern kam hinzu, dass der Transport schwerer und sperriger Güter auf dem Wasserweg weitaus einfacher war als auf dem Landweg.

  • Page top