Homepage > Accueil > Entdecken > Der Kanal > Der Canal de la Robine

Der Canal de la Robine

Canal de la robine

« La Robine «  stammt von  Occitanischen Wort « Roubine » was Kanal heisst.

Die Römer bauten den ersten Vebindungskanal zwischen Narbonne und dem Mittelmeer, er durchquerte des « Etang von Sigean ». Im Mittelalter veränderte sich der Flusslauf des Aude, man grub eine Rinne um die Wasservesorgung von Narbonne abzusichern. Später wurde diese Rinne für die Schifffahrt erweitert.

Nach der Fertigstellung des Canal du Midi fehlen die letzten 5 km zwischen dem Canal du Midi und dem Canal de la Robine. Wegen der fehlenden finanziellen Mittel wurde der Verbindungskanal, der die Navigation zwischen dem Canal du Midi und Narbonne ermöglicht, erst im Jahre 1787 gebaut.

So entstand die 36 kilometer lange Wasserstrasse mit 13 Schleusen, welche den  Canal du Midi in Port la Nouvvelle über Narbonne mit dem Mittelmeer verbindet.

Im Jahre 1996 wurde der Canal de la Robine als Weltkulturerbe ernannt.

 

  • Page top